Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 5. Juli 2016

Rezension zu: Monday Club

Wie versprochen, heute die Rezi zu Monday Club von Krystyna Kuhn, welches 381 Seiten hat und im Oetinger Verlag erschienen ist.

Klappentext: Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind. Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden: der erste Band der Mädchen-Mystery-Trilogie der Extraklasse!

Schreibstil & Cover: Ich finde, das Buch ist super gelungen. Das Cover zieht einen praltisch an und der Schreibstil ist fabelhaft. Am Anfang sind die ganzen Namen zwar ein bisschen zu viel, und ich habe immer noch nicht verstanden, wer die schwarze Witwe ist, aber die Hauptfiguren sind gut beschrieben und haben alle eine starke Persönlichkeit. Die Grenze zwischen Halluzinationen und Wirklichkeit ist fast nicht vorhanden und man stellt sich sehr viele Fragen, die sich aber auch fast alle im Laufe des Buches klären. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, und fand das Ende zwar zu... plötzlich, aber Cliffhanger machen alles natürlich noch einmal spannender. Am Anfang zieht es sich ein bisschen, da die Umstände auch erstmal erklärt werden müssen, aber am Ende geht alles Schlag auf Schlag.

My personal mind: Ein supergutes Buch, das  auf einer wahren Begebenheit basiert (!), was mich nochmal fasziniert hat - Ich könnte mir nicht vorstellen, in so eine Sache verwickelt zu werden. Das Buch ist verdammt spannend und ich werde auf jeden Fall die anderen Teile auch noch lesen. Am Ende werden auch noch alle medizinischen Begriffe erklärt, sowie Stellen genannt, aus denen zitiert wurde. Ganz vorne und ganz hinten ist auch eine Karte von Bluehaven abgedruckt - wer guckt sich dann auch immer Route an, die gelaufen / gefahren wird? Ich schon :-)




Bewertung: 5 von 5 Kiwis!

Kommentare:

  1. Ich habe auch immer geschaut wo sie langläuft und mir die gebäude angeschaut:)Das Buch an sich fand ich auch genauso wie du echt spannend!Und man konnte es einfach nicht aus der Hand legen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau:)Ich freu mich schon auf Teil 2 ;-)

      Löschen