Dieses Blog durchsuchen

Montag, 27. Juni 2016

Rezension zu: Onyx

Onyx, geschrieben von Jennifer L. Armentrout, hat 460 Seiten, ist im Carles Verlag erschienen und ist Teil 2 der Lux-Reihe, in der Obsidian Teil 1 ist (siehe Rezension: Obsidian).

Klappentext: Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

Schriftstil & Cover: Wie ich ja schon in der Rezenzion zu Obsidian erwähnt habe, finde ich den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout gigantisch. Man kommt den tiefsten Rätseln - und Katy´s "Macht" - auf die Spuren und ich finde es super, dass auch eine neue Spezies, die "Geheilten", hinzukommt, sowie die vielen Personen, die Katy und Daemon verraten, außerdem finde ich es toll, dass man mehr über Dawson zu hören bekommt *SPOILER* und er am Ende gerettet wird, was dem ganzen ein Happy End verschafft. *SPOILERENDE* Jetzt zum Cover. Nach Obsidian dachte ich, dass es nicht mehr besser geht, aber es ging besser. Es ist wieder der Punktfilter zum Einsatz gekommen und dem ganzen wurde noch ein rosiger Schimmer übergelegt, was einfach perfekt aussieht.

My personal Mind: Wie ich schon Obsidian geliebt habe, so liebe ich auch Onyx, und noch mehr. Es geht dieses Mal nicht nur um das Allgemeine, wie in Obsidian, sondern Katy und Daemon haben eine Mission, die für sie beide wichtig ist. Im Laufe des Buches kommen die Beiden sich auch immer näher, wodurch die Geschichte jetzt eine Mischung aus Romantik, Science-Fiction und Abenteuer ist. Das ist eine super Mischung und ich hoffe, diese geht im nächsten Buch nicht verlieren.



Obsidian und Onyx
Bewertung: 5 von 5 Kiwis!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen